Haus Wenden

Das Wohnhaus für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung befindet sich am Ortsrand des Zentralortes Wenden im großen Neubaugebiet am Hilgenstock. Zur Ortsmitte sind es nur 10 Minuten Fußweg. Wenden bietet eine ausgezeichnete Infrastruktur, viele Einkaufsmöglichkeiten, ein Schwimmbad und eine Fülle von gepflegten Wanderwegen in unmittelbarer Nähe der Wohnstätte.

 

 

Das Wohnhaus gliedert sich in fünf Wohneinheiten und verfügt über zwanzig Plätze. Jede Wohneinheit hat einen eigenen Wohnbereich mit einer Küchenzeile, vier Einzelzimmer, zwei Bäder und einen Balkon oder eine Terasse mit einem herrlichen Panoramablick über die Ortschaft Wenden und die Höhenzüge des Rothaargebirges. Alle Räumlichkeiten sind rollstuhlgerecht. Das Bezugsbetreuungssystem und die individuelle Hilfeplanung gewährleisten ein hohes Maß an individueller Lebensgestaltung. Im Rahmen seiner Möglichkeiten wird der einzelne Bewohner/in an den Alltagsverrichtungen beteiligt. In den Wohngruppen werden Geburtstage, Feste und Feiertage entsprechend dem Jahresrhytmus gestaltet.

 

An Freizeiaktivitäten werden z. B. gruppenübergreifend Yoga, Schwimmen, Kegeln, kreatives Gestalten und Singen angeboten. Jährlich werden – wie in den anderen Lebenshilfe-Häusern auch – Urlaubsfahrten, die sich an den Insteressen der Bewohner orientieren, durchgeführt. Für gruppenübergreifende Aktivitäten steht ein Multifunktionsraum zur Verfügung. Bewohner, die aufgrund ihres Alters nicht mehr die Werkstatt für behinderte Menschen besuchen können, werden in einer Tagesgruppe mit einer individuellen Begleitung betreut. Die Betreuung und Förderung, Assistenz und Unterstützung der Bewohner/innen in den einzelnen Wohngruppen gewährleisten pädagogische Fachkräfte wie Dipl. Pädagogen, Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Heilerziehungspfleger, Erzieher/innen sowie Praktikant/innen.

 

Die Wohnstätte Wenden ist als Zivildienststelle anerkannt.

Infos

  • Lebenshilfe-Haus Wenden
  • Dingelstädter Straße 2
  • 57482 Wenden
  • Wohnstättenleiterin Hiltrud Junge
  • Tel. 02762-9865-0
  • Fax. 02762-9865-10
  • E-mail: jun@Lebenshilfe-NRW.de
  • Spenden Sie jetzt

    Jede Spende hilft

    • Sparkasse Olpe
      BLZ 462 500 49
      Nr. 877
    • Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen
      BLZ 462 618 22
      Nr. 665 520 1
 
 

Aktuelles

14. Januar 2017

Wolfgang Simon feiert Geburtstag

Wolfgang Simon, Lebenshilfe-Urgestein, feierte jetzt seinen 70. Geburtstag. Zur Lebenshilfe kam Wolfgang im April 1996 mit den ersten Bewohnern im Altbau der Villa Müller in…

Weiterlesen
14. Januar 2017

Kleusheimer Altliga besucht Haus Silberweg

Zum inzwischen traditionellen Winterbesuch war jetzt die Altligamannschaft von Eintracht Kleusheim im Lebenshilfe-Haus Silberweg in Olpe. Neben dem Fußballspiel zwischen den Altligisten und der Lebenshilfe-Mannschaft…

Weiterlesen
14. Januar 2017

Tagesstruktur

Die Tagesstruktur der Lebenshilfe Olpe befindet sich im Dachgeschoss der Villa Müller und wird besucht von: · schwerst mehrfachbehinderten Menschen, die aufgrund ihres Behinderungsbildes oder…

Weiterlesen
Nach oben