Engagement

Ehrenamt

Lebenshilfe setzt auf freiwillige Helfer / Einsatz in allen Bereichen möglich und erwünscht

 

Sie bilden das Fundament einer jeden gemeinnützigen Organisation: Frauen und Männer, die ihre Freizeit opfern und sich unentgeltlich engagieren. Einen entsprechend hohen Stellenwert haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter auch bei der Lebenshilfe in ihren Einrichtungen in Olpe und Wenden. Dem steigenden Bedarf Rechnung tragend, soll nun der Stamm an helfenden Händern unter der Regie von Gabi Teipel erweitert werden.

 

 

Aufgabe der eigens berufenen „Freiwilligenbeauftragten“ ist es, die Arbeit der ehrenamtlichen Kräfte zu koordinieren und sie für die Umgang mit geistig behinderten Menschen  zu schulen. „Ehrenamtliche Mitarbeiter sind kein Ersatz für fehlendes Personal“, betont sie. Vielmehr seien ehrenamtliche Helfer in der Lage, durch ihre besonderen Stärken und Erfahrungen eine zusätzliche Qualität in die hauptamtlich geleistete Arbeit zu bringen.

 

Der Einsatz von Freiwilligen ist laut Gabi Teipel in allen Bereichen möglich und erwünscht. Bei Fahrdiensten werde Unterstützung genauso gebraucht wie beim Einkaufen, bei Behördengängen, beim Schwimmbadbesuch, im sportlichen oder im kreativen Bereich. Gabi Teipel: „Wer ein schönes Hobby hat, kann es bei uns darstellen und mit anderen teilen“.

 

Zwar gibt es beim Ehrenamt keine Entlohnung im herkömmlichen Sinne, belohnt wird man aber nach Ansicht der Freiwilligenbeauftragten allemal. Dankbarkeit, Wertschätzung und Anerkennung seien in unserer Gesellschaft ein rares Gut geworden. Wer anderen etwas von seiner Zeit und Erfahrung schenke, bekomme diese Gegenwerte zurück. „Und das tut einfach gut“, ist Gabi Teipel überzeugt.

 

Ob Schüler, Studenten, Hausfrauen, Rentner oder fest im Berufsleben Stehende: gebraucht werden kann bei der Lebenshilfe jeder und jede. Einzige Voraussetzung: Die Freude am Miteinander und der Mut, sich auf Menschen mit ihren Besonderheiten einzulassen. Ausführliche Informationen und Beratung gibt es im Lebenshilfe-Center Olpe, In der Wüste 13, Tel. 02761-9423151

 

Wenn Sie einen Teil Ihrer Freizeit Menschen mit Behinderungen widmen möchten, können Sie sich mit dem folgenden Formular im Lebenshilfe-Center melden. Hier geht’s zum Download. 

 

Das folgende Bild zeigt Gabi Teipel (Mitte) mit Eva Krämer (links) und Otto Rüther, zwei von mehreren zuverlässigen ehrenamtlichen Helfern, beim Tag des Ehrenamtes in der Stadthalle Olpe.

Infos

  • Spenden Sie jetzt

    Jede Spende hilft

    • Sparkasse Olpe
      BLZ 462 500 49
      Nr. 877
    • Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen
      BLZ 462 618 22
      Nr. 665 520 1
 
 

Aktuelles

14. Januar 2017

Wolfgang Simon feiert Geburtstag

Wolfgang Simon, Lebenshilfe-Urgestein, feierte jetzt seinen 70. Geburtstag. Zur Lebenshilfe kam Wolfgang im April 1996 mit den ersten Bewohnern im Altbau der Villa Müller in…

Weiterlesen
14. Januar 2017

Kleusheimer Altliga besucht Haus Silberweg

Zum inzwischen traditionellen Winterbesuch war jetzt die Altligamannschaft von Eintracht Kleusheim im Lebenshilfe-Haus Silberweg in Olpe. Neben dem Fußballspiel zwischen den Altligisten und der Lebenshilfe-Mannschaft…

Weiterlesen
14. Januar 2017

Tagesstruktur

Die Tagesstruktur der Lebenshilfe Olpe befindet sich im Dachgeschoss der Villa Müller und wird besucht von: · schwerst mehrfachbehinderten Menschen, die aufgrund ihres Behinderungsbildes oder…

Weiterlesen
Nach oben