Flöten Töne mitten ins Hers

Flöten-Töne mitten ins Herz
Melanie Pohl spielt vor 2000 Zuhörern in der Kölner Philharmonie

 

Sobald Melanie Pohl ihrer Altflöte die ersten Töne entlockt, vergisst sie die Welt um sich herum. „Ich schließe die Augen und fühle die Musik“, sagt sie selbst. Typisch Künstlerin, könnte man nun meinen. Doch die 32-jährige entspricht keinem gängigen Klischee. Melanie ist eine junge Frau mit geistiger Behinderung. Noten lesen hat sie nie gelernt. Trotzdem war sie jetzt Star in der Kölner Philharmonie.

 

Unter dem Motto „Salve Colonia“ machte die Gold-Kraemer-Stiftung die musikalische Begegnung von Künstlern mit und ohne Behinderung möglich. Laien- wie Profi-Musiker grüßten Köln auf ihre ganz eigene, vielfältige Weise und realisierten so den ersten inklusiven philharmonischen Abend Deutschlands. Das Publikum im ausverkauften Saal war begeistert.

 

Mit auf der hochkarätigen Besetzungsliste: Melanie Pohl. Schon als Kind hat sie damit angefangen, Lieder vom Band mit ihrer Altflöte zu begleiten. Inzwischen umfasst ihr Repertoire zwölf Stücke, die sie rein nach Gehör spielt. Gut 2000 Gäste hielten den Atem an, als Melanie den philharmonischen Abend in Köln eröffnete. Ihre Flötentöne trafen mitten ins Herz.

 

„Ich bin bei solchen Anlässen eigentlich nicht aufgeregt“, zeigt sich die Musikerin routiniert. „Aber als sich Guildo Horn neben mich aufs Sofa setzte, war das schon ein komisches Gefühl.“ Der bekannte Künstler wünschte der Olperin viel Glück für ihren Auftritt und gab selbst sein „Guildo hat euch lieb“ zum Besten.

 

Nachdem Melanie Pohl schon bei vielen kleinen Events in der Region auf der Bühne gestanden hatte, war ein Aufritt dieser Größenordnung auch für sie Neuland. „Aber ich könnte mich durchaus daran gewöhnen“, lacht sie. Zur Verstärkung hatte sie ihre Mutter, einige Mitbewohner der Grubenstraße sowie Gruppenleiterin Barbara Glees mit nach Köln genommen. Für alle war es ein beeindruckendes Erlebnis, das noch immer nachhallt. Barbara Glees: „Es war insgesamt eine tolle Atmosphäre. Und wir sind natürlich unheimlich stolz, ein solches Talent in unseren Reihen zu haben.“

 

War es anfangs noch so, dass Barbara Glees für Melanie eifrig die Werbetrommel rührte, kommen die Anfragen mittlerweile von ganz alleine. Die begabte Olperin hat mehrere Auftritte im Jahr. Wer sie für eine Veranstaltung „buchen“ möchte, kann sich an die Gruppenleitung der Grubenstraße wenden: Telefon: 02761/943795, E-Mail: gle@lebenshilfe-nrw.de

  • Spenden Sie jetzt

    Jede Spende hilft

    • Sparkasse Olpe
      BLZ 462 500 49
      Nr. 877
    • Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen
      BLZ 462 618 22
      Nr. 665 520 1
 

Aktuelles

14. Januar 2017

Wolfgang Simon feiert Geburtstag

Wolfgang Simon, Lebenshilfe-Urgestein, feierte jetzt seinen 70. Geburtstag. Zur Lebenshilfe kam Wolfgang im April 1996 mit den ersten Bewohnern im Altbau der Villa Müller in…

Weiterlesen
14. Januar 2017

Kleusheimer Altliga besucht Haus Silberweg

Zum inzwischen traditionellen Winterbesuch war jetzt die Altligamannschaft von Eintracht Kleusheim im Lebenshilfe-Haus Silberweg in Olpe. Neben dem Fußballspiel zwischen den Altligisten und der Lebenshilfe-Mannschaft…

Weiterlesen
14. Januar 2017

Tagesstruktur

Die Tagesstruktur der Lebenshilfe Olpe befindet sich im Dachgeschoss der Villa Müller und wird besucht von: · schwerst mehrfachbehinderten Menschen, die aufgrund ihres Behinderungsbildes oder…

Weiterlesen
Nach oben